„Sonic Space Suits“ – Mixed Media, 2009

Beim „Aufstand der textilen Zeichen“ in der Färberei installieren Barbara Herold und Kat Petroschkat ihre glamourösen Prêt-à-porter-Instrumente, die auf Berührung reagieren und Schaltkreise und Software ansteuern.

„Labor45 live! feat.Käthe und Bärbel in Sonic Space Suits“ – Elektro-Noise-Performance, 18. November 2009, 22 Uhr, Rote Sonne
In berührungssensitiven Synthesizer-Kleidchen werden Käthe und Bärbel mit Haut und Haaren Teil der oszillierenden Schaltkreise. Auf der Expedition durch das elektroakustische Universum suchen sie Schwebungen und Überlagerungen und zähmen selbst garstige Sinuswellen zu Fahrstuhlmusik. Begleitet von Niel Mitra (FX) und Wolf Steiling (Percussion).

Labor 45
Das Labor 45 (Niel Mitra, Kat Petroschkat, Wolf Steiling und Barbara Herold), gegründet 2007, untersucht spielerisch die Steuerungsmöglichkeiten und Schnittstellen der analogen und digitalen Welt. Neben der Arbeit an digitalen Steuerplänen (Patches) für interaktive Installationen und sensoren-gesteuerte Performances, betreibt das LABOR 45 Klangforschung mit simplen elektronischen Schaltkreisen, wie Schmitt-Trigger-Oszillatoren und Solar-Modulen.

www.labor45.net

http://katstolencandy.net

http://barbaraherold.net

Werbeanzeigen