„Die Autorität der Couch“ – Installation, 2009

leg dich auf die couch // fragmente  // spiegelbilder // zitate  // was siehst du // bist du ein ganzes? // ein mobile deiner selbst? // konfrontationen //

Eine Couch, zerbrochene Spiegel, ein Mobile – die Besucherin legt sich auf die Couch: Slavoj Zizek, Jacques Lacan, Jessica Benjamin,  Luce Irigaray,  Sigmund Freud,  Julia Kristeva, Gilles Deleuze, Michel Foucault und Judith Butler. Zitate begleiten den Zuhörer in das Unbewusste. Am Horizont spuken die Gespenster der Binarität: Polymorphe Perversionen, transzendente Wesen und der ewig lesbische Phallus konkurrieren um die Aufmerksamkeit des Zuhörers. Melancholisch verabschiedet sich die Besucherin.

http://simulanten.blogsport.de

zarasZara Pfeiffer – Jahrgang 1980 – betreibt zusammen mit Julia Jäckel den queer-feministischen Blog Simulationen des Selbst www.simulanten.blogsport.de – promoviert zum Thema „Verletzte Subjekte. Anrufen, Berühren, Begehren oder die Konstituierung des Selbst als Verletzung“ – arbeitet als Referentin zur EU-Außenpolitik im www.oeku-buero.de – dekonstruiert und reproduziert grenzen im Projekt Grenzposten www.grenzposten.blogsport.de – ist Mitglied der der Gruppe [muc] münchen postkolonial www.muc.postkolonial.net – schreibt und diskutiert in der Redaktion der Zeitung Infoblatt. Zeitung für internationalistische und emanzipatorische Perspektiven und so und zitiert, archiviert und kommentiert auf Foucault & Co www.foucaultundco.blogspot.com

julia jaeckelJulia Jäckel – Jahrgang 1978- zitiert und archiviert auf dem queer-feministischen Blog Simulationen des Selbst www.simulanten.blogsport.de zusammen mit Zara Pfeiffer – promoviert zum Thema „Prekäres Begehren? Selbst Pornografisierung in der Populärkultur“ – arbeitet in der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien für das Portal Schulradio-Bayern – ist freie Autorin – versteht sich als freie Kulturproduzentin : Skizziert Comics – mischt Farben und arbeitet mit Audiomaterial.

Advertisements